Regelquiz in 3 Runden



Lösungen-Auswertung-Gewinner

Runde 1 - Fragen 1-3

Beginn 4.4. - Einsendeschluss 10.4., 24 Uhr


Auswertung

  • 28 Personen teilgenommen

davon

  • 9 Teilnehmer 1 Fehler
  • 9 Teilnehmer 2 Fehler
  • 2 Teilnehmer 3 Fehler
  • 8 Teilnehmer 0 Fehler (Verlosung einer Trainingsstunde)

Gewinner der Trainingsstunde

GERD LEUCHT

FRAGE 1 - Wenn der Ball eines Spieler im Gelände in einem Loch, das von einem Hasen, Schlange oder Vogel gemacht wurde, liegt, kann er Erleichterung in Anspruch nehmen?

ANTWORT: Richtig

> siehe Definition „Tierloch“:

Jedes Loch, das von einem Tier gegraben wurde, außer das Loch wurde von Tieren gegraben, die auch als lose hinderliche Naturstoffe gelten (zum Beispiel Würmer oder Insekten)

 

FRAGE 2 - Nach dem Ende eines Turniers wird festgestellt, dass der Gewinner an Loch 13 eine 4 eingereicht hat, obwohl er tatsächlich eine 5 gespielt hat. Das falsche Ergebnis war dem geschuldet, dass der Spieler seine Zählkarte nicht sorgfältig geprüft hat. Wie lautet die

Regelentscheidung?

ANTWORT: b) Der Spieler wird disqualifiziert - siehe R 3.3b(3)

 

FRAGE 3 - Im Zählspiel spielt der Spieler seinen provisorischen Ball vom Abschlag in den gleichen Bereich wie seinen ursprünglichen Ball. Er findet beide Bälle innerhalb 3 Minuten, aber beide Bälle haben identische Markierungen und der Spieler kann sie nicht unterscheiden. Ein Ball liegt unspielbar und der andere ist spielbar. Wie muss der Spieler verfahren?

ANTWORT: b) Der Spieler wählt einen der Bälle aus, dies ist dann der provisorische Ball und den anderen gibt er auf - siehe  (Int./ Regel: 18.3c (I)/2)

 

 

 


Runde 2 - Fragen 4-6 REi und REx

Beginn 11.4. - Einsendeschluss 17.4., 24 Uhr


Auswertung Regelfragen für Einsteiger

Stand 17.4.2020

  • 22 Personen teilgenommen

davon

  • 10 Teilnehmer 1 Fehler
  • 4 Teilnehmer 2 Fehler
  • 1 Teilnehmer 3 Fehler
  • 7 Teilnehmer 0 Fehler (Verlosung einer Trainingsstunde)

Gewinner der Trainingsstunde

HELGA FRICKE


Auswertung Regelfragen für Experten

Stand 17.4.2020

  • 16 Personen teilgenommen

davon

  • 5 Teilnehmer 1 Fehler
  • 5 Teilnehmer 2 Fehler
  • 4 Teilnehmer 3 Fehler
  • 2 Teilnehmer 0 Fehler (Verlosung einer Trainingsstunde)

Gewinner der Trainingsstunde

HARALD WELZER

FRAGE 4 REi - Ein Ballmarker muss ein künstlicher Gegenstand sein. Ist das richtig oder falsch?

ANTWORT: Richtig

> siehe Definitionen: Ballmarker“

 

FRAGE 5 REi - Im Zählspiel entfernt ein Spieler eine der Abschlagsmarkierungen vom Abschlag bevor er einen Schlag macht, weil die Abschlagsmarkierung seinen Stand behindert. Nachdem er den Schlag ausgeführt hat, steckt er die Abschlagsmarkierung zurück. Wie lautet die Regelentscheidung?

ANTWORT: c) Der Spieler erhält die Grundstrafe.

Regel 6.2b(4)

 

FRAGE 6 REi - Ein Spieler hat seinen Ball in eine gelb markierte Penalty Area geschlagen. Was darf er nun tun?

ANTWORT: a) Der Spieler kann seinen Ball auf der Verlängerung der Linie Loch - Kreuzungspunkt seines Balls mit der Grenze der Penalty Area hinter der Penalty Area droppen.

Regel 17.1d


FRAGE 4 REx - Ein Ball, der markiert, aufgenommen und zurückgelegt wurde, ist nicht im Spiel bis der Ballmarker entfernt wurde.

Ist das richtig oder falsch?

ANTWORT: Falsch

> siehe Regel 14.4

 

FRAGE 5 REx - Der Ball des Spielers liegt in Boden in Ausbesserung im Rough. Er nimmt Erleichterung von ungewöhnlichen Platzverhältnissen in Anspruch. Der Spieler droppt seinen Ball, der nach vorne rollt, aber noch im Erleichterungbereich zur Ruhe kommt, nicht näher zum Loch und Referenzpunkt. Der Spieler hebt seinen Ball auf, droppt ihn erneut. Der Ball rollt nach vorne und kommt an derselben Stelle zur Ruhe. Der Spieler hebt seinen Ball erneut auf und legt ihn an die Stelle, wo er nach dem Redropp den Boden berührte und macht den nächsten Schlag. Wie ist die Entscheidung?

ANTWORT: b) Der Spieler erhält die Grundstrafe.

Int./ Regel: b 14.3b(3)

 

FRAGE 6 REx - Welchen Score muss sich Ludwig notieren? Ludwig spielt Loch 7 auf dem Hofer Golfplatz im Zählspiel. Er schlägt seinen Abschlag irrtümlich vom roten Tee. Er bemerkt seinen Fehler und schlägt nun vom richtigen Abschlag. In der Aufregung trifft er seinen Ball am Hosel, so dass der Ball kurz links in die Penalty Area fliegt und von dort abgelenkt in hohem Bogen wieder zurück auf dem Abschlag zur Ruhe kommt. Er nimm seinen Ball, teet ihn erneut auf und schlägt ihn auf das Fairway. Sein nächster Schlag kommt links in der Penalty Area zur Ruhe. Er entscheidet sich, den Ball in der Penalty Area zu spielen wie er liegt. Er zieht einen Pfosten heraus, der die Penalty Area markiert, da dieser genau auf der Linie zur Fahne steht. Er schlägt seinen Ball von dort in den Bunker, der ca. 50 Meter vor dem Grün liegt. Als er den Bunker betreten möchte stolpert er, stürzt und berührt dabei mit der Hand den Sand. Er schlägt sodann den Ball neben das Grün. Ludwigs Ball stört einen Mitspieler, der ihn bittet den Ball aufzunehmen. Ludwig nimmt den Ball auf ohne diesen zu markieren. Er legt den Ball zurück und spielt diesen auf das Grün. Ludwig markiert seinen Ball mit einem Tee und nimmt ihn auf. Er legt Ihn zurück, entfernt den Ballmarker und locht den Ball dann ein. Welcher Score ist richtig?

ANTWORT: a) 10

So ermitteln Sie den richtigen Score


Runde 3 - Fragen 7-9

Beginn 18.4. - Einsendeschluss 24.4., 24 Uhr


Auswertung

Stand 25.4.2020

  • 15 Personen teilgenommen

davon

  • 6 Teilnehmer 1 Fehler
  • 2 Teilnehmer 2 Fehler
  • 0 Teilnehmer 3 Fehler
  • 7 Teilnehmer 0 Fehler (Verlosung einer Trainingsstunde)

Gewinner der Trainingsstunden

ELISABETH BÖTTLER

FRAGE 7 - Ein Ball darf immer gereinigt werden, wenn er aufgenommen wird. Ist das richtig oder falsch?

ANTWORT: Falsch

Regel 14.1c

 

FRAGE 8 - Im Zählspiel liegt der Ball des Spielers auf dem Grün. Der Spieler puttet zu fest, sein Ball rollt vom Grün und kommt in einer roten Penalty Area zur Ruhe. Der Spieler legt einen anderen Ball an die Stelle seines zuletzt gespielten Schlages auf das Grün und spielt ihn. Wie lautet die Regelentscheidung?

ANTWORT: c) Der Spieler erhält einen Strafschlag

Regel 17.1d

 

FRAGE 9 - Der Ball des Spielers kommt im Vorgrün, zwischen Grün und einem Bunker, zur Ruhe. Der Spieler zieht in Erwägung seinen Ball zu putten, weil das Vorgrün kurz geschnitten ist und der Ball nur 30cm zum Grün liegt. Jedoch befindet ich auf der Spiellinie im Vorgrün Sand, der aufgrund zuvor gespielter Bunkerschläge aus dem Bunker auf das Vorgrün geschleudert wurde. Darf der Spieler den Sand von seiner Spiellinie auf dem Vorgrün entfernen?

ANTWORT: a) Nein, Sand darf nur auf dem Grün entfernt werden

Regel 13.1c(1)




Der Golfclub Hof ist Mitglied in diesen Verbänden und Vereinigungen


KONTAKT

Am Golfplatz 1 | 95185 Gattendorf

E-MAIL: golfclub-hof@t-online.de | TEL: +49 (0) 9281 470 155 | WEB: www.gc-hof.de