SENNEKE Matchplay Sixes

Was ist das?


 

FQA

 

Was ist das für ein Spielform?

Es wird Einzel-Lochspiel gespielt.

 

Was ist ein Lochspiel?

Lochspiel hat besondere Regeln, siehe Regel 3.2 (vor allem bezüglich des Schenkens und der Auskunft über die Schlagzahl), da Spieler und Gegner an jedem Loch alleine gegeneinander im Wettbewerb stehen, das Spiel des anderen sehen können und ihre eigenen Interessen wahren können.

 

Wieviel Löcher werden gespielt?

Eine festgesetzte Runde besteht aus 6 Löchern. 

 

Welche Löcher werden gespielt?

Eine festgesetzte Runde besteht entweder aus den Löcher 1-6, 10-15, 13-18 oder 15-2. Die Spielleitung legt für jede Begegnung fest, welche Löcher gespielt werden. Einziges Kriterium: organisatorische Abwicklung.

 

Wird mit Vorgabe gespielt?

Ja, es wird mit 3/4 Vorgabe (EGA-Spielvorgabe) gespielt. Bei Spielern mit EGA-Stammvorgabe >36 wird die Spielvorgabe aus der Stammvorgabe 36 errechnet.

 

Wie wird die 3/4 Vorgabe errechnet?

Beispiel

Schritt 1: Spieler A hat EGA-Spielvorgabe 12; Spieler B hat 18; Differenz ist 6 (bezogen auf 18 Löcher)

Schritt 2: Differenz 6/3 ist 2 (Vorgabe bezogen auf 6 Löcher

Schritt 3: 3/4 von 2 ist 1,5, aufgerundet 2

Ergebnis: Spieler B hat an den beiden schwersten Löcher der 6-Loch-Runde einen Vorgabenschlag

 

Gilt die übliche Vorgabenverteilung?

Ja.

 

Von welchen Tees wird gestartet?

Damen - ROT, Herren - GELB.

 

Wer spielt gegen wen?

Alle Teilnehmer werden in 3er Gruppen eingeteilt. In jeder Gruppe spielt jeder gegen jeden. Also ein Spieler absolviert in der Gruppenphase 2 Lochspiel Begegnungen zu je 6 Löcher.

 

Wie viele 3er Gruppen gibt es?

Die Anzahl der Gruppen ist von der Anzahl der Teilnehmer abhängig. Anzahl Teilnehmer/3 ist Anzahl Gruppen.

 

Wie werden die 3er Gruppen zusammengesetzt?

Alle Teilnehmer werden in 3 Kategorien nach EGA-Stammvorgabe eingestuft: 1-HCP tief, 2-HCP mittel, 3-HCP-hoch.

Alle Spieler der Kategorie 1 werden den Gruppen zugeordnet indem sie in der jeweiligen Gruppe an Position 1 gesetzt.

Beispiel: Spieler mit dem besten HCP spielt in Gruppe 1 an Position 1, Spieler mit dem zweitbesten HCP spielt in Gruppe 2 an Position 1, usw.

Alle Spieler der Kategorien 2 und 3 werden den Gruppen zugeordnet.

 

Wann ist eine Lochspiel beendet?

Spätestens nach 6 Löchern. Ein Lochspiel kann auch früher zu Ende sein, wenn ein Spieler mehr Löcher „auf ist“ als noch zu spielen sind.

Beispiel: 3 auf 2. Dies bedeutet, dass ein Spieler nach 4 Löchern „3 auf ist“ und noch 2 Löcher zu spielen sind. Das Lochspiel wäre mit diesem Ergebnis beendet, weil der Gegner nicht mehr gewinnen kann.

 

Kann es auch einen Gleichstand geben?

Ja, aber nur in der Gruppenphase. Wenn es nach 6 gespielten Löchern „as“ (all square) steht, ist das Lochspiel mit einem Unentschieden beendet.

 

Wie und wann werden die jeweiligen Ergebnisse mitgeteilt?

Es gibt, wie bei Lochspielen üblich, keine Scorekarte. Nach Beendigung der 6-Loch Runde müssen die Spieler zurück zum Clubhaus und dort das Ergebnis melden und sodann auf Ihr nächste Begegnung warten.

 

Wie wird gewertet?

Der Gewinner eines Lochspiels erhält 2 Punkte, der Verlierer 0 Punkte. Wird das Lochspiel nach 6 Löchern geteilt, erhält jeder Spieler 1 Punkt.

 

Wie geht es dann weiter?

Pro Gruppe kommen die 2 Spieler mit den meisten Punkten eine Runde weiter, in die KO-Phase.

 

Wie ist das Verfahren bei Ergebnisgleichheit in den Gruppen?

Es erfolgt ein Stechen zwischen den betreffenden Spielern im Zählspielformat über 2 Löcher, beginnend an Loch 15 (HCP6) und Loch 18 (HCP18) mit voller Vorgabe. Sieger ist der Spieler mit dem besten Netto-Ergebnis über die vorgenannten Löcher. Bei anschließend immer noch gleichen Ergebnissen erfolgt eine lochweise Spielfortsetzung (Löcher 15, 18, 15 usw.), bis ein Spieler ein besseres Ergebnis erzielt als sein Mitbewerber. Befinden sich drei Spieler in einem Stechen und ein gleiches Ergebnis an einem Loch wird von zwei Spielern erzielt, so scheidet der dritte Spieler mit höherem Ergebnis aus. Die anderen beiden Spieler spielen so lange weiter bis ein Sieger ermittelt ist. Würde der dritte Spieler ein besseres Ergebnis erzielen als seine 2 Mitbewerber, so wäre er qualifiziert. Die anderen beiden Spieler spielen so lange weiter, bis ein Sieger ermittelt ist, der dann als Gruppenzweiter in die KO-Runde einzieht.

 

Wie erfolgt die Setzung der Spieler in der KO-Runde?

Je Gruppe qualifizieren sich die besten 2 Spieler für die KO-Runde. Alle qualifizierten Spieler werden HCP-aufsteigend nach EGA-Stammvorgabe eingestuft. Der Spieler mit dem besten HCP steht an Nr.1, der Spieler mit dem höchsten HCP steht an letzter Stelle. Sollte nach diesem Verfahren keine 2er Potenz zu erreichen sein, werden Freilose am Schluss des Setzfeldes hinzugefügt.

 

Wer spielt in der ersten KO-Runde gegen wen?

Bei einem 8er Spielerfeld (inkl. Freilose) spielen 1:8, 5:4, 2:7 und 3:6.

Bei einem 16er Spielerfeld (inkl. Freilose) spielen 1:16, 4:13, 8:9, 5:12, 2:15, 3:14, 7:10 und 6:11

 

Was passiert in der KO-Phase?

Es werden auch dort Lochspiele über 6 Löcher ausgetragen. Der Verlierer scheidet aus, der Gewinner kommt eine Runde weiter, gegebenenfalls bis ins Endspiel.

 

Gibt es auch einen Gleichstand in der KO-Runde?

Nein, in der KO-Runde muss in jeder Begegnung ein Sieger ermittelt werden. Sollte ein Lochspiel nach 6 Löchern „all square“ stehen, so müssen Extralöcher so lang gespielt werden, bis ein Spieler ein Loch gewinnt. Extralöcher werden an den Löchern der festgesetzten Runde gespielt und beginnen am ersten Loch der festgesetzten Runde.

 

Wer ist Namensgeber und Sponsor des Turnieres?

Das Turnier wird präsentiert von SENNEKE Industrie - Auktionen.

 

DS-09112020


Der Golfclub Hof ist Mitglied in diesen Verbänden und Vereinigungen


KONTAKT

Am Golfplatz 1 | 95185 Gattendorf

E-MAIL: mail@gc-hof.de | TEL: +49 (0) 9281 470 155 | WEB: www.gc-hof.de